1. 9. 2020

Erkunden Sie die besten Biergärten mit Pilsner Bier in Prag

Bierliebhaber sind sich wohl einig, dass es in den Sommermonaten keinen besseren Ort zum Verkosten ordentlich gekühlten Pilsners gibt als Biergärten. Und solche Orte gibt es in Prag jede Menge.  Wir haben die interessantesten Freiluftsitzgelegenheiten für Sie ausgewählt und aus ihnen eine Bierstrecke zusammengestellt – „Restaurants mit Gastgärten“. Packen Sie diesen Bierstadtplan für Ihre Streifzüge durch die Hauptstadt ein und erkunden Sie die „Pilsner“ Lokale in Prag.

Ihr Bierabenteuer können Sie zum Beispiel im Restaurant U Zlaté Pšenice beginnen, das Ihnen ein einzigartiges Erlebnis bietet. Die Verbindung von Pilsner vom Tank, traditioneller tschechischer Küche und dem Ausblick auf das Gebäude des Nationaltheaters ohne den Lärm vorbeifahrenden Autos begegnet Ihnen schließlich nicht irgendwo. Schauen Sie hier zum Beispiel auf ein perfekt gezapftes Hladinka (großes Bier mit Schaumkrone bis zum Rand) vorbei.

Mit dem zweiten Bier können Sie in der legendären alttschechischen Gaststätte am Jungmannovo náměstí/Platz weitermachen – U Pinkasů. Diese Gaststätte war die allererste, in der die Prager Bierliebhaber das Pilsner probieren konnten, und das bereits im Jahr 1843, nur ein paar Monate nach der Gründung der Brauerei. Auf ein kühles Lager ging hier eine Reihe tschechischer Persönlichkeiten, deren Fotografien die Innenräume der Gaststätte schmücken. Der Gastgarten überrascht Sie mit seiner Lage. Er liegt an die Mauer der Kirche St. Maria Schnee (Kostel Panny Marie Sněžné) an, was ihm eine außergewöhnliche Atmosphäre gibt. Im Sommer lassen Sie sich hier neben tollem Bier auch etwa Speisen vom Grill schmecken. Von Montag bis Mittwoch werden Ihnen Harmonikaspieler das Beisammensitzen verschönern, mit denen sie alttschechische Lieder summen können.

Nicht weit vom Platz/náměstí Republiky gehen Sie auf „eins“ ins PUOR Kolkovna Celnice. Man rühmt sich dort mit einzigartiger Gastronomie und außergewöhnlicher Sorge um das Bier, das sie in einzigartiger Atmosphäre geprägt vom Stolz auf die lange und berühmte Tradition der tschechischen Bierbrauerei genießen. Beim Beisammensitzen im Gastgarten bestellen Sie sich zum Pilsner Lager zum Beispiel traditionelle Delikatessen – Utopenci oder eingelegten Hermelin – und stärken sich für den Königsweg, der Sie durch den Pulverturm an den berühmtesten Prager Sehenswürdigkeiten vorbeiführt.

Eine Kombination aus gutem Essen und Trinken mit der schönen Architektur der Hauptstadt erwartet Sie im PUOR Staroměstská. Besichtigen Sie einen der meistbesuchten Orte Tschechiens vom Komfort der hiesigen Gastgärten und mit einem halben Liter kühlen Pilsner Biers in der Hand. Schon beim Betreten des Restaurants locken Sie zwei von sechs Kupfertanks, die der Architekt bewusst so positionierte, dass sie bereits vom Platz aus zu sehen sind. Auch das hochwertige Bier, auf das hier besonderer Wert gelegt wird, enttäuscht Sie nicht.

Weitermachen können Sie auf der anderen Seite des Flusses im Švejk Restaurant Malostranská pivnice in der Cihelná Straße. Die Gaststätte, in der auf den ersten Blick der Verweis auf den „Nationalhelden“ den guten Soldaten Schwejk offensichtlich ist, versetzt Sie mit seiner Atmosphäre zurück in vergangene Zeiten. Pilsner vom Tank und tschechische Klassiker werden Ihnen hier von Zapfern in Hosenträgern oder Kellnerinnen in roten Röcken gebracht. Der Gastgarten ist hier überdacht, auf den Holzbänken können Sie also sitzenbleiben, auch wenn es zu regnen beginnt.

Schöne Biergärten befinden sich auch außerhalb des Zentrums. Auf „eins“ verstecken Sie sich unter hundertjährigen Kastanienbäumen im Biergarten Riegrovy sady, der sich im gleichnamigen Park nicht weit vom Platz/náměstí Jiřího z Poděbrad befindet. Neben dem schönen Ausblick auf die Prager Burg können Sie hier auch Liveübertragungen von Fußball- oder Hockeymatches verfolgen.

Moderne tschechische Gastronomie in Verbindung mit perfekter Hladinka erwartet Sie im Plzeňský Restaurant Anděl. Im Innenhof finden Sie eine Oase der Ruhe mitten in der geschäftigen Stadt – keine vorbeieilenden Passanten und auch kein Getöse von Autos und Straßenbahnen. Neben einem guten Mittagessen lockt hier auch ein ausgiebiges Frühstück zum Klang des rauschenden Springbrunnens. Gehen Sie vor dem Spaziergang durch die Stadt auf ein paar Spiegeleier und tanken Sie Kraft für den ganzen Tag.

Zahrádky Žižkov befindet sich nicht weit von dem Park, der an das Denkmal Vítkov angrenzt und ist die größte Freiluftsitzgelegenheit in Prag. Ein kühles Pilsner Lager können Sie hier mit regelmäßigem abendlichem Kulturprogramm kombinieren. Und zum Essen holen Sie sich etwa eine Leckerei vom Grill.

Alle Lokale auf einmal abzugehen kann anstrengend sein. Teilen Sie sich die Bierstrecke deshalb auf mehrere Tage auf. In das schrittweise Entdecken der „Pilsner Lokale“ in Prag können Sie auch mit dem Sammeln von Stempeln noch mehr Abwechslung bringen. Wenn Sie im Laufe ihrer Reise zumindest fünf auf einer Bierstrecke erhalten, bekommen Sie im Gegenzug ein Pilsner Urquell T-Shirt. Sie brauchen den Stadtplan mit den gesammelten Stempeln nur beim Zapfrestaurant Červený jelen vorzuweisen.

Als Bonus hat Pilsner Urquell eine spezielle Aktion für Sie vorbereitet. In jeder Gaststätte, wo Sie mindestens 250 Kronen ausgeben, erhalten Sie einen Šnyt (Schnitt, kleines Bier im großen Glas mit viel Schaum) auf unsere Kosten.

Bringen Sie mit einem Bierabenteuer Abwechslung in Ihre Besichtigung Prags. Packen Sie für den Weg den Bierstadtplan „Restaurants mit Gastgärten“ ein und entdecken Sie Ihre neuen Lieblingsrestaurants.

Mehr Informationen und eine Übersicht der aktuellen Maßnahmen zu Covid-19 in der Tschechischen Republik finden Sie hier.