24. 7. 2020

Lernen Sie Prag mal auf die nicht-konventionelle Art kennen: Entdecken Sie den Charme der „Pilsner“ Unternehmen entlang einer der vier Bierrouten

Gastronomische Erlebnisse spielen beim Besuch der tschechischen Hauptstadt eine wichtige Rolle. Neben Museen und Denkmälern hat Prag auch allen Liebhabern guten Essens und Trinkens viel zu bieten. Die Stadt ist berühmt für Dutzende von Pubs und Tavernen mit einer reichen Geschichte, die längst zum Bestandteil der tschechischen Kultur geworden sind. Genauso wie es bei dem Pilsner Lagerbier der Fall ist, welches hier gezapft wird. Selbst heute steigt die Anzahl der Pubs und Tavernen noch an, die die Gunst einheimischer und ausländischer Fans von gutem Bier und Essen gewinnen. Aus Dutzenden solcher Unternehmen haben wir die interessantesten für Sie ausgewählt und insgesamt vier Bierrouten erstellt. Begeben Sie sich auf eine von ihnen und entdecken Sie die Magie der Pubs, in denen das Pilsner Lagerbier gezapft wird.

Anerkennung seitens der Prager Biertrinker bekam Pilsner Urquell bereits 1843, also nur ein Jahr nach der Gründung der Pilsener Brauerei. Der ursprüngliche Geschmack des untergärigen Lagerbiers verzauberte damals Jan Pinkas, den Gründer des berühmten Prager Restaurants U Pinkasů, in dem das Pilsner seit 177 Jahren ununterbrochen gezapft wird. Im Laufe der folgenden Jahre erreichte Pilsner Urquell auch andere Bierstuben des hunderttürmigen Prags, wo es Einheimische und Touristen bis heute genießen. Sie können das Gleiche tun. Unternehmen Sie eine nicht so traditionelle Stadtbesichtigung und nutzen Sie dazu eine der vier Bierrouten. Jede von ihnen ist durch ein anderes Element verbunden: Tiermotive, modernes Interieur, tschechische Geschichte oder Sitzgelegenheiten im Freien. Und Vorsicht, Pilsner Urquell hat für alle Besucher eine kleine Überraschung parat – wenn Sie in einer der Bierstuben mehr als 250 Kronen ausgeben, gibt es auf Kosten der Brauerei einen frisch gezapften Schnitt! 

 

Auf welche Bierrouten können Sie sich freuen? Die erste Route – „Prager Bier-Zoo“ – führt Sie zu Unternehmen mit Tiernamen: Zum Nilpferd (U Hrocha), Zum Goldenen Tiger (U Zlatého tygra) oder Vernaschter Kater (Mlsnej kocour) –  das sind nur ein paar Beispiele, wo Sie sich ein Bier gönnen können. Die Reise „Prager Moderne“ wird Feinschmecker ansprechen, die gerne Bier in Designerräumen genießen. So können Sie Ihr gekühltes Pils auch in der Druckerei (Tiskárna), beim Kobold (U Rarášků) oder in der Münzstätte (Mincovna) bekommen. „Tschechische Klassiker“ ist eine ideale Route für diejenigen, die sich für Tradition begeistern und gerne neben dem Bier hausgemachte Grieben oder marinierte Wurst mit Zwiebel („utopence“ – wörtlich Ertrunkene) zu sich nehmen. Besuchen Sie zum Beispiel das berühmte tschechische Restaurant U Vejvodů oder trinken Sie ein Pilsner im Bredovský Dvůr. Die letzte der Bierrouten, „Biergärten“, wird alle Liebhaber von Sitzgelegenheiten im Freien ansprechen. Das kühle Bier wird an heißen Sommertagen am besten an der frischen Luft genossen. Nehmen Sie es zum Beispiel im Restaurant Zum Goldenen Weizen (U Zlaté Pšenice) zu sich, wo Sie Ihr Bier genießen können, ohne von der Hektik der vorbeifahrenden Autos direkt auf dem Wenzelsplatz gestört zu werden. 

 

Vergessen Sie auf allen Strecken nicht, für jeden Schnitt Stempel zu sammeln. Wenn Sie während Ihrer Reise mindestens fünf davon erhalten, erhalten Sie ein Pilsner Urquell T-Shirt. Alles, was Sie dafür tun müssen, ist die Karte mit den gesammelten Briefmarken im Restaurant Červený jelen (Roter Hirsch) vorzuzeigen.

 

Machen Sie Ihren nächsten Spaziergang durch Prag aufregender mit einem Bierabenteuer! Packen Sie eine Karte der „Pilsener Pubs“ ein und erkunden Sie die vier Bierrouten.

Mehr Informationen und eine Übersicht der aktuellen Maßnahmen zu Covid-19 in der Tschechischen Republik finden Sie hier.